Distressed M&A

In einer Vielzahl von Unternehmenskrisen erweist sich der Verkauf der zu sanierenden Gesellschaft im Ganzen oder in Teilen als sinnvolles Mittel zum Erhalt eines zukunftsträchtigen Unternehmenskerns. Dies gilt im Besonderen für Unternehmen, die sich in der Insolvenz befinden. In diesem Fall erfordern die restriktiven Rahmenbedingungen spezifisches Know-How und ein Netzwerk zu Distressed-Investoren, um den Fortbestand der Geschäftsaktivitäten, den Erhalt von Arbeitsplätzen und die optimale Befriedigung der Gläubiger sicher zu stellen.


Auf Grund der Erfahrung der TMC besitzen wir auch das Instrumentarium und das Netzwerk zur erfolgreichen Durchführung von Distressed M&A-Projekten. In der Sanierung oder Insolvenz ergeben sich hieraus die folgenden, wesentlichen Vorteile:

  • Unterstützung bei Fortführung und Verkauf aus einer Hand
  • Vermeidung von Doppelarbeiten und Schnittstellenproblemen, insb. bei der Datenaufbereitung, der Erstellung und Pflege des Datenraums und der Datenkommunikation mit potentiellen Investoren
  • Verbesserung der Effizienz und Kostenreduktion in der Verfahrensabwicklung
  • Erarbeitung von Investorenlösungen unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des Insolvenzverfahrens auf Grund unseres Sanierungs- und Insolvenz-Know-Hows
  • Erhöhung des Verkaufserfolges bzw. des zu erwartenden Massebeitrags